Anmelden |  Impressum  |  Widerrufsrecht  |  Online Dispute Resolution  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Czesch Elektroanlagen GmbH - E-Mobilität
Lastmanagement Studie | Startseite

Ladetechnologie, Ladezeit, Ladeleistung, Steckertypen & Reichweite



Ladetechnologie

Die Faktoren, von der die Dauer der Ladezeit abhängt sind die Leistungsverfügbarkeit des Stromanschlusses, die Batteriekapazität des Fahrzeugs sowie der im Fahrzeug verbauten On-Board-Lader. Je nach Ladeleistung, der Infrastruktur und des Ladezustands der Fahrzeugbatterie kann die Dauer der Ladung vom E-Auto zwischen 20 Minuten und 36 Stunden liegen. An einer Haushaltssteckdose, die eine AC-Leistung von nur 2,3kW hat, dauert eine volle Ladung bei den meisten reinen E-Fahrzeugen in der Regel über 12 Stunden. Mit einer starken AC-Ladestation kann diese Ladezeit natürlich drastisch reduziert werden. Z.B. braucht ein Renault Zoe R90 mit einer 41kWh Batterie, an der Haushaltssteckdose rund 20 Stunden. An einer 11kW AC-Ladestation aber nur 3 Stunden und 20 Minuten.
Mit einem sogenannten DC-Schnelllader ist es bei den meisten Fahrzeugen bereits heute möglich in 30 Minuten wieder 80% der Batterie voll zu laden.



Schnelleres Laden
Mit einer 11 KW Ladestation kann Ihr Fahrzeug bequem über Nacht in Ihrer Garage geladen werden. So haben Sie keine Wartezeit beim Tanken und verlieren keine Zeit mit der Suche einer geeigneten öffentlichen Ladestation. Der Ladevorgang ist geräuschlos, geschieht über Nacht und Sie starten Sie mit voller Batterie und Reichweite in den Tag.


Vergleich der Ladezeiten:

Renault ZOE R90 (41kWh-Akku):
Standardladen mit 11kW AC = 4,5 Stunden

Opel Ampera-e (60kWh-Akku):
Standardladen mit 3,7kW AC = 17 Stunden (10 km in 30 Minuten)
Beschleunigtes Laden mit bis zu 7,4kW AC = 20 km in 30 Minuten

Tesla Model S (70kWh-Akku):
Standardladen mit 11kW AC = 9 Stunden
Es gibt auch die Möglichkeit des beschleunigten Ladens mit 22kW
Hier braucht der Tesla mit AC = 4,6 Stunden
oder beim Superchargen mit 120kW, da sind es mit DC = 0,5 Stunden



Ladeleistung



Mit uns laden Sie Ihr Fahrzeug Leistungsstark und sicher. Die skalierbare Ladeleistung von 3,7kW (AC 1-phasig und 16A) bis 22kW (AC 3-phasig und 32A).
Sie genießen höchste elektrische Sicherheit (VDE- und TÜV-geprüft) vom Meisterbetrieb.


Schnell und effizient laden Sie Ihr Fahrzeug deutlich schneller an einer handelsüblichen Haushaltssteckdose. Mit einem effizienteren Laden durch eine hohe Ladeleistung erzielen Sie einen besseren Wirkungsgrad und es wird weniger Energie verbraucht.

Natürlich kompatibel und geeignet für alle E-Autos und Plug-in-Hybride mit Typ-2-Stecker (europäischer Standard).

Komfortabel laden mit eigener Ladestation
Die herkömmliche Haushaltssteckdose ist nicht für das dauerhafte Laden mit hoher Ladeleistung ausgelegt. Außerdem ist die Ladezeit, bei Elektroautos mit größeren Batterien und mehr Reichweite sehr hoch. Ihre private AC-Ladestation bringt Ihnen effiziente und zeitsparende Ladevorgänge.

Ihre Ladestation agiert beim Laden als Intelligenter Stromschalterund ermitteln zwischen Auto und Stromnetz die jeweils verfügbaren Ladeleistungen. Damit schützen sie das Netz automatisch vor Überlastung.



Wie alltagstauglich ist ein E-Auto?



Reichweite

Da es Benzin, Gas und Diesel quasi an jeder Ecke gibt und eine Tankfüllung bis zu 1.000 km reicht, entspannt dies den normalen Autofahrer enorm.
Wie lange aber reicht die Batterie im E-Auto? Was passiert im Stau? Wie beeinflussen Klimaanlage oder Heizung die Batterie?
Die Angst, mit einem E-Auto im Alltag liegen zu bleiben, ist zum Glück unbegründet.

Laut Studien wird ein Auto am Tag, ein bis zwei Stunden bewegt.
Die Reichweiten von E-Autos sind für den Alltagsbetrieb also absolut ausreichend, auch bei täglichem Pendeln. Im Durchschnitt wird das Fahrzeug eine Stunde pro Tag genutzt. In der übrigen Zeit – vor allem nachts – wird das E-Auto nachgeladen.

Durch die sich ständig verbessernde Akku-Technologie werden die Akkus der E-Autos immer stärker und ausdauernder. E-Automobile der neuesten Generation weisen beeindruckende Reichweiten auf.

Renault ZOE R90 (41kWh-Akku): 300 km
Opel Ampera-e (60kWh-Akku): 380 km
Tesla Model S (84kWh-Akku): 400 km



Steckertypen




Die gängige Steckertypen
Seit 2014 gilt für die EU einheitlich der Typ-2-Stecker als Standard-Steckverbindung für das Laden mit Wechselstrom (AC). Amerikanische oder japanische Autos verfügen meist über den Typ-1-Stecker. Beim Autokauf also darauf achten, für welches Modell mit welchem Steckertyp Sie sich entscheiden.

Der Typ-1-Stecker:
Der Typ-1-Stecker ist vor allem für das amerikanische 1-phasige Stromnetz ausgelegt. Auch die meisten japanischen Autohersteller verbauen diesen Steckertyp.

Der Typ-2-Stecker:
Der Typ-2-Stecker hat sich in Europa etabliert. Die meisten europäischen Automobilhersteller setzen auf diesen Standard. Er ist sowohl für ein 1- als auch 3-phasiges AC-Stromnetz geeignet.


Alle Marken-, Produkt- und Herstellernamen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber und werden nur zur besseren Kenntlichmachung verwendet.
RSS Shop